Obstbaum-Pflanzung

Obst-Bäume für die Zukunft & Demokratie

Die SPD-Frauen der SPD Osterholz-Scharmbeck, haben sich dafür eingesetzt, dass die Stadt einen weiteren Obstbaum der Zukunft erhält.

Der Baum steht. Noch trägt er keine Früchte, aber das soll sich im nächsten Jahr ändern. „Die Umwelt und das Miteinander in Osterholz-Scharmbeck sind uns wichtig“, erklärt Anne Deutsch. Deshalb habe sie die Idee der Arbeitsgruppe sozialdemokratischer Frauen (ASF) direkt aufgegriffen und Beate Liebe und Vorsitzende Kristin Lindemann mit ins Boot geholt. Gemeinsam sammelten die drei SPD Frauen Spenden für die Aktion und so kam durch viele Genossinnen und Genossen, die Klosterholz-Tombola und die Gärtnerei Thölken genug zusammen. Die Hauszwetschge wurde mit Unterstützung von Stadt und Bauhof auf der Streuobstwiese am Osterholze eingepflanzt.

„Mit der Baumpflanzung möchten wir zum einen darauf aufmerksam machen, dass die Umwelt Teil unserer Zukunft sein muss. Zum anderen soll die Hauszwetschge ein Symbol demokratischen Miteinanders unter den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt sein“, so die drei SPD- Frauen. Schließlich stehe der Baum auf einer öffentlichen Streuobstwiese und somit könne sich jeder an der Ernte beteiligen.