Der Stammtisch wächst und wächst…..

Der Stammtisch wächst und wächst.....

Einmal im Monat wird es gemütlich. Die SPD lädt zum Stammtisch. Es wird geschnackt und geklönt. Über unsere Stadt und die neuesten Entwicklungen. Aber auch über die große und ganz große Politik.

Diesen Monat war die Europawahl das wichtigste Thema. Brandaktuell. Und besorgniserregend. Viele Menschen haben Protest gewählt. Sie spielen damit Populisten und Rattenfängern in die Hände. Eine gefährliche Entwicklung.

In Osterholz-Scharmbeck wählen die Menschen unverändert SPD. In anderen teilen des Landes aber leider nicht. Gerade im Osten.

Schade, weil die SPD für ganz Deutschland Verantwortung trägt. Sie steht zur EU, sie handelt verantwortungsvoll für Deutschland. So wie wir in der Kreisstadt.

Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“

SPD FRAUEN

Hiermit laden wir recht herzlich ein zu einem exklusiven Ausstellungsbesuch

am 19.6.2024 um 18:30 Uhr
in Hambergen

Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes wird im Rathaus der Samtgemeinde Hambergen ab dem 23.05.2024 bis einschließlich 28.06.2024 die Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ des Helene Weber Kolleg gezeigt.

Die Ausstellung ist im Rathaus der Samtgemeinde Hambergen, extra für uns Frauen an diesem Abend außer-halb der regulären Öffnungszeit mit einer persönlichen Führung der Gleichstellungsbeauftragen Marie Grotheer geöffnet.

Diese Chance sollten wir Frauen uns nicht entgehen lassen, um zu erfahren – was die Frauen schon vor 75 Jahren erkämpft haben.

Gerne können wir Fahrgemeinschaften bilden und treffen uns dafür um 18:00 Uhr auf dem Parkplatz des Mehrgenerationenhauses.

Damit wir unserer Gastgeberin Bescheid geben können, ist eine Anmeldung unter anne.deutsch@spd-ohz.de sehr hilfreich.

Angeregter Bürgerdialog zum Thema Wohnen

Angeregter Bürgerdialog zum Thema Wohnen

Am letzten Mittwoch lud die SPD Osterholz-Scharmbeck zu einem lebhaften Bürgerdialog über das drängende Thema Wohnen ein. Kristin Lindemann, die Vorsitzende der SPD Osterholz-Scharmbeck, zeigte sich begeistert über die rege Beteiligung der Veranstaltung: „Der angeregte Austausch und die vielen Fragen haben deutlich gemacht, wie sehr dieses Thema die Menschen bewegt.“

Es wurde schnell klar: Osterholz-Scharmbeck hat ein akutes Wohnraumproblem. Ein Mieter berichtete von seinem vergeblichen Versuch eine neue Bleibe zu finden, nachdem ihm, wie vielen andere Betroffenen in einer Wohnung der Magnus Achte GmbH, kein warmes Wasser zur Verfügung stand. Eine weitere Bürgerin erklärte, dass viele Menschen im Alter in kleinere Wohnungen ziehen möchten. Dies würde Platz für junge Familien schaffen. Doch aufgrund des fehlenden Angebots an geeignetem Wohnraum ist dies oft nicht möglich.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Lottke und der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Werner Schauer identifizierten vier Haupthindernisse für den Wohnungsbau: zu viele Vorschriften, steigende Zinsen, knappes Bauland und langwierige Genehmigungsverfahren. „Durch Vereinfachungen in der Bauordnung haben wir versucht, den Wohnungsbau in Niedersachsen zu beschleunigen,“ erläuterte Lottke. „Wir haben die Vorschriften vereinfacht und Standards gesenkt, damit Bauen wieder einfacher, schneller und günstiger wird.“

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Gründung der Landeswohnungsgesellschaft, die als Partnerin öffentlicher Wohnungsgesellschaften und privater Wohnungsunternehmen aktiv werden soll. Diese Gesellschaft soll nicht nur neuen Wohnraum schaffen, sondern auch bestehende Probleme lösen.

In Bezug auf die unhaltbare Situation der Mieter:innen in den Immobilien der Magnus Achte GmbH, forderte Werner Schauer, dass die Landeswohnungsgesellschaft die 696 Wohnungen übernehmen solle. „Auch wenn dies nicht der primäre Zweck der Landeswohnungsgesellschaft ist, würde es die Lebenssituation vieler Menschen vor Ort deutlich verbessern,“ so Schauer.

Schauer betonte außerdem die Notwendigkeit, die komplizierten Bau- und Verfahrensvorschriften zu überarbeiten und zu vereinfachen. Diese führen nicht nur zu fehlendem Wohnraum, sondern treiben auch die Baukosten und Mietpreise in die Höhe. „Das können sich viele Menschen gar nicht leisten“.

Kristin Lindemann fasst zum Ende des Dialogs die übergreifende Forderung der Teilnehmer:innen zusammen: „Es muss schnell sozialer Wohnraum geschaffen werden, denn Wohnen ist ein Grundbedürfnis“.

Angeregter Bürgerdialog zum Thema Wohnen
Oliver Lottke (MdL), Kristin Lindemann, Werner Schauer und Torsten Haß (1. Stadtrat)

Wohnen in Osterholz-Scharmbeck

Wohnen in Osterholz-Scharmbeck

Die SPD Osterholz-Scharmbeck hat zur öffentlichen Versammlung geladen. Thema: Wohnen in Osterholz-Scharmbeck.

Die Beteiligung war groß. Nicht zuletzt wegen der prominenten Redner des Abends. Der Landtagsabgeordnete Oliver Lottke konnte genauso aktuell berichten wie Werner Schauer als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat.

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Nicht nur in den Großstädten, sondern auch hier bei uns. Das Problem ist schon lange erkannt, parteiübergreifend und auf allen Ebenen. Der Bund legt Förderprogramme auf, das Land forciert das Thema Wohnungsbau mit einer neuen Landeswohnungsgesellschaft auch. Werner Schauer: “Die Hilfe muss konkret vor Ort ankommen. Es muss gebaut und saniert werden. In allen Bereichen.“ Für die SPD Osterholz-Scharmbeck ist die Sache damit klar. Bauträger müssen unterstützt, Planungen befördert werden. Aber: Bei Neubauten sind auch immer die Nachbarschaft zu beteiligen und die Örtlichkeiten zu berücksichtigen. Gutes Bauen bedeutet, dass auch immer mit Augenmaß gehandelt wird.

Klar ist aber auch: In Osterholz-Scharmbeck gibt es Wohnungsbestände, die nicht ordentlich verwaltet werden. Hier soll das Land mithelfen. Die Versammlung war sich daher einig: Die neue Landeswohnungsgesellschaft soll hier unterstützen.

SPD führt Dialog zum Thema „Wohnen“ in Osterholz-Scharmbeck

SPD OHZ Header-Logo

Wohnraum ist in ganz Niedersachsen knapp, und auch in Osterholz-Scharmbeck ist die Lage prekär. Bezahlbarer und bedarfsgerechter Wohnraum fehlt für viele – ob jung oder alt, alleinstehend oder mit Familie, mit kleinerem oder größerem Budget. Auch die Unzufriedenheit vieler Mieterinnen und Mieter ist hoch, insbesondere die derjenigen, die Opfer der Machenschaften von Vermietergesellschaften wie die von Magnus Achte geworden sind. Hierzu gab es bereits Treffen mit der Überlegung einen Mieterverein zu gründen.

Zu diesem wichtigen Thema möchten die SPD Osterholz-Scharmbeck mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Hierzu werden der Landtagsabgeordnete Oliver Lottke und der Vorsitzende der Stadtratsfraktion, Werner Schauer die Situation sowohl auf Landesebene als auch lokal beleuchten.

Die SPD Osterholz-Scharmbeck lädt alle Interessierten ein, sich zu informieren, mitzudiskutieren und ihre Ideen zur Verbesserung der Wohnraumsituation in Osterholz-Scharmbeck einzubringen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 29. Mai 2024, um 18:30 Uhr im Restaurant Fidelio, Bahnhofstraße 30, 27711 Osterholz-Scharmbeck, statt.

Nachbarschaftsfest in Osterholz-Scharmbeck am 26. Mai 2024

Nachbarschaftsfest in Osterholz-Scharmbeck am 26. Mai 2024

Die SPD Osterholz-Scharmbeck lädt alle Nachbarinnen und Nachbarn sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einem fröhlichen Kinder- und Nachbarschaftsfest ein. Am Sonntag, den 26. Mai 2024, ab 15:00 Uhr verwandelt sich die Grünfläche an der Straße Grüne Grund in Osterholz-Scharmbeck in einen Ort der Begegnung und des Austauschs.

„Es ist uns wichtig ansprechbar zu sein, Begegnungen und ein friedliches Miteinander in unserer Stadt zu fördern“, erklärt die SPD-Vorsitzende Kristin Lindemann. „Dafür veranstalten wir immer wieder Nachbarschaftsfeste in Osterholz-Scharmbeck, jedes Mal in einem anderen Wohngebiet“. Alle sind willkommen, sich in entspannter Atmosphäre kennenzulernen und auszutauschen. Passend zur anstehenden Europawahl werden ebenfalls die regionalen SPD-Europakandidaten vor Ort sein. Sie stehen den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort und freuen sich auf spannende Gespräche und Diskussionen.

Während des Nachbarschaftsfests ist für das leibliche Wohl gesorgt. Ein besonderes Highlight für die kleinen Gäste wird die große Hüpfburg sein, die für jede Menge Spaß und Bewegung sorgt.

Das Fest bietet eine gute Gelegenheit mit der SPD vor Ort ins Gespräch zu kommen, die Nachbarschaft besser kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsam einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Muttertag, Rosen und Europa

Muttertag, Rosen und Europa

Am Freitag und Samstag vorm Muttertag haben wir 400 rote Rosen verteilt. Egal ob Mutter, oder nicht: Frauen sind die Stütze unserer Gesellschaft. Dafür sagen wir Dankeschön.

Den Anlass haben wir direkt genutzt, um in der Innenstadt für die Europawahl und unseren kompetenten Europaabgeordneten und -kandidaten zu werben. Tiemo Wölken ist unsere sozialdemokratische Stimme in Brüssel!

Muttertag, Rosen und Europa
Muttertag, Rosen und Europa
Muttertag, Rosen und Europa
Muttertag, Rosen und Europa

Jetzt erst recht! Plakatieren in der Innenstadt

Jetzt erst recht! Plakatieren in der Innenstadt

Nach unserer Sitzung haben Anne Deutsch und Kristin Lindemann weitere Plakate aufgehängt. Dieses Mal in der Innenstadt.

In Gedanken sind wir bei Matthias Ecke und allen anderen Politikern, die Gewalt und Belästigung erfahren. Wir lassen uns nicht einschüchtern sonder kämpfen jetzt erst recht für unsere Demokratie.

Dabei kann jeder helfen: am 09.06. ist Europawahl! Hier gilt es (sozial)demokratisch zu wählen!

Jetzt erst recht! Plakatieren in der Innenstadt
Kristin Lindemann
Jetzt erst recht! Plakatieren in der Innenstadt
Voller Einsatz für die Demokratie!

Europa für Dich: Frag den Abgeordneten Tiemo Wölken

Europa für Dich: Frag den Abgeordneten Tiemo Wölken

Wir laden ein:

„Europa für Dich, Frag den Abgeordneten!“
Chance EU – warum eine ehrliche Debatte über die Vorzüge dringender ist denn je.

Mit Tiemo Wölken, Mitglied des Europäischen Parlaments

am 14. Mai um 18.30 Uhr – Einlass ab 18.15 Uhr –
im Hamme Forum, Riesstraße 11, 27721 Ritterhude.

Interesse? Dann würden wir uns über eine Teilnahme an der Veranstaltung freuen.

Europa für Dich: Frag den Abgeordneten Tiemo Wölken

Pressemitteilung SPD FRAUEN: Frauen-Klausur diskutiert Wege zur politischen Teilhabe von Frauen

SPD FRAUEN

In einer kürzlich abgehaltenen Frauen-Klausur wurde intensiv darüber debattiert, wie Frauen dazu ermutigt werden können, sich stärker für politische Belange zu interessieren und zu engagieren. Die Teilnehmerinnen waren sich einig, dass Betroffenheit oft der Schlüssel zur Motivation und Veränderung ist.

Verschiedene Ideen wurden vorgestellt, um Frauen einen leichteren Zugang zur Politik zu ermöglichen. Überlegt wurde auch, wie Sicherheit auf dem Weg zur Schule und in die Kita verbessert werden kann, die Einrichtung von Markt-Info-Ständen, die Organisation von Frauenstammtischen und die Stärkung von Resilienz, Selbstbewusstsein und Motivation.

Ein weiterer Diskussionspunkt war der Umgang mit dem PC und seinen Herausforderungen, von Hardware bis Software, KI und Fake News. Hier soll verstärkt informiert und aufgeklärt werden, um Frauen den Umgang mit digitalen Medien zu erleichtern.

Ein besonderer Diskussionspunkt der Klausur war die Initiative „Omas for Future“, die Frauen dazu ermutigt, sich für eine nachhaltige Zukunft einzusetzen. Zudem wurde die Gestaltung eines Flyers zur Information und Mobilisierung von Frauen beschlossen.

Um den Zugang zu den Informationen zu erleichtern, wird es in unregelmäßigen Abständen einen Info-Stand geben. Auch ist ein Frauenfrühstück / Frauenstammtisch geplant.

Dies soll dazu beitragen, mehr Frauen für politische Themen zu begeistern und ihre Teilhabe zu stärken.

Anne Deutsch

Vorsitzende

SPD Frauen Osterholz